20150430-BP8A0834
Heimatbühne


Theater in Steinsdorf

ein kleiner Rückblick

Das Theaterspielen hat in Steinsdorf eine lange Tradition und lässt sich bis in die 50 er Jahre zurückverfolgen. War es zum Beginn der junge Schützenverein, der nach seiner Gründung 1951 mit Theateraufführungen seine Kasse aufbessern wollte, ging diese Domäne Ende der 60er Jahre auf den Burschenverein und die spätere Landjugend über.

1989 probierte eine Truppe altbewährter Mimen um Hans Schmied , mehr aus einer Laune heraus, unter der Ägide des Schützenvereins die Einstudierung einer Komödie .

Die g`mischte Sauna wurde auf Anhieb ein überwältigender Erfolg.

Es folgte 1990 " der Bund der Einschichtigen" unter der Schirmherrschaft der Feuerwehr, ehe die Truppe sich 1991 mit dem “verflixten Lottosechser” als Heimatbühne Steinsdorf selbstständig machte.

Ab diesem Zeitpunkt wissen die Theatergänger und Fans des Steinsdorfer Theaters
Zu Ostern ( an Palmsonntag und an den beiden Osterfeiertagen ) heisst es in Steinsdorf im Kolbigersaal Bühne frei zum Komödie spui‘n.

folgende Stücke wurden bisher aufgeführt:

1992 Stammhalter dringend gesucht

1993 Der Gemeinderat auf Urlaubsreise

1994 Der Odeltenor

1995 Eine schöne Bescherung

1996 Dein Auftritt Tante Frieda

1997 Alimenten Spizbua

1998 Himmel vorhanden – ein Engel gesucht

1999 Die Millionenoma

2000 Das verflixte Klassentreffen

2001 Z‘ Früah g’freit

2002 Der Onkel aus Texas

2003 Die scheinheilge Dreifaltigkeit

 Neustart im Dorfgemeinschaftshaus 2010

2010 Zimmer mit Frühstück

2011 Hypnose am Feichtlhof

2012 Drei Henna und a nassa Gockl

2013 Eine verrückte Familie

2014 Der Hochzeiter aus Österreich

2015 Brautschau im Irrenhaus

2016 De Ausg`flippten

2017 Schöpferische Pause